Informationen

Check your Head – Wie du die Flut der Informationen nutzt

Wir leben in einer Informationsgesellschaft. Du sollst ständig über alles informiert sein, aber du weißt nicht wie du das anstellen sollst? Über unzählige Kanäle werden wir täglich mit Informationen zugeschüttet. Wie soll man da noch den Überblick behalten und sich gezielt über die wirklich relevanten Dinge informieren? In diesem Beitrag werde ich dir dazu ein paar hilfreiche Tipps geben.

Check your Head!

Nicht nur die Beastie Boys sehen das so.

Informationsgestaltung ist der Schlüssel für deinen Erfolg. Sowohl Qualität als auch Quantität sind entscheidend für deinen Weg!

Mit den Informationen halte ich es wie mit der Ernährung: Ich achte vor allem auf die Qualität. Zeitungen lese ich beispielsweise selten und ich gehe 2-3 Mal in der Woche meinen Feedreader „Feedly“ durch.

Ich habe dort ein paar „Reiter“ angelegt und meine „Quellen“ darin kategorisiert.

Feedly
Feedreader Feedly

 

Es ist absolut unerlässlich, sich aus vielen verschiedenen Quellen seine Informationen zu beschaffen. SPON, FAZ, TAZ und Zeit bilden, neben RT und diversen Blogs, meine Nachrichtenquellen. Hier kommt dann auch der Vorteil eines Feedreaders zu Geltung. Ihr könnt ohne große Mühe in fünf Minuten, die wichtigsten Meldungen aller Seiten quer gelesen haben.

 

Warum mehrere Quellen und effektives Beschaffen von Informationen so wichtig sind

Zugegeben, wir haben in Deutschland ein Medienproblem. Die Berichterstattung ist leider sehr einseitig. Es ist noch nicht lang her, dass sich das öffentlich-rechtliche Fernsehen bis auf die Knochen blamiert hat. [1]

Es ist wichtig für jung & alt, ein differenziertes Weltbild zu erlangen, Nachrichten und Medien kritisch zu hinterfragen, selbst nachzudenken und gar selbst streitbare Meinungen zu vertreten.

Das hier ist zwar ein Blog primär über persönliche Entwicklung, aber trotzdem bitte ich dich, lieber Leser, versuch so früh wie möglich die „Schwarz/Weiß“-Denke abzulegen. Auch das ist ein wichtiger Baustein für die Entwicklung deiner Persönlichkeit!

 

Verschwende nicht zu viel Zeit mit Nachrichten!

Wie oben angeführt – ich versuche mich nicht lange mit aktuellen Geschehnissen zu befassen. Es gibt wichtigeres, als sich in einer Flut von negativen Nachrichten erdrücken zu lassen und ein negatives Weltbild aufgedrückt zu bekommen.

Also was ist der richtige Umgang mit den Medien? Die Menge macht das Gift!

Vollnuss-Schokolade (Oh Götter der Süßigkeiten!) ist meine absolute Schwachstelle und Achillesverse. Aber genau hier liegt die Kunst, sich hin und wieder etwas „zu gönnen“, anstatt sich jeden Tag sinnlos voll zustopfen!

„Was hat denn deine Schokoladensucht mit dem Konsum von Nachrichten zu tun?“ Ganz einfach! Wie ich oben bereits gesagt habe, die Menge macht das Gift. Du solltest nicht mehr als ein paar Minuten täglich mit Nachrichten verschwenden. Wirklich wichtige Dinge sind an einer Hand abzählbar und die allerwenigsten betreffen dich direkt.

Ich informiere mich beispielsweise, sofern ich die Zeit dazu habe – und nicht in einem Keller sitze und dazu genötigt werde Blog-Einträge für die Vollnuss-Schokoladen Mafia zu schreiben – am Sonntag, in aller Ruhe, über Neuigkeiten.

Übrigens kann ich an der Stelle den Deutschlandfunk sehr empfehlen! Sehr tolle Hintergrundberichte.

Es ist natürlich nicht geil unwissend zu sein. Aber du bist auf keinen Fall unwissend.

Ich habe keine Ahnung vom Dschungelcamp, weiß nicht das ’ne neue Staffel Bachelor gestartet ist (wusstet ihr das der Kerl nen Body Double hat? Kein‘ Scheiß!), habe keine Ahnung wer das Känguru-Hoden-TV-Zeugs gewonnen hat. Dafür habe ich Bandbreite für die wirklich wichtigen Dinge! Also genug Geschwätz!

 

Was du machen kannst?

Empfehlungen spreche ich keine aus, immerhin sind wir hier kein Polit-Blog! Der Kerl hinter mir wird unruhig. Jaja! Ich schreib ja schon schneller.

Verschwende nicht mehrere Stunden pro Tag, sondern investiere lieber wenige Minuten jeden Tag und dafür etwas mehr Zeit am Wochenende.

Mehrere Quellen

Größere Differenziertheit, weniger Abhängigkeit von einer Meinung! Vordenken statt nachsehen!

Eine eigene Meinung bilden und dabei hellwach zu bleiben, offen gegenüber neuem, ist der Schlüssel im 21. Jahrhundert! Willkommen im Informationszeitalter!

So wenig Zeit wie möglich in Nachrichten investieren!

Aber soviel wie nötig!

Nutze Youtube!

Du findest auf Youtube nicht nur viel Unsinn, Beauty und schlechte 0,2 Megapixel Konzertaufnahmen, sondern auch wirklich coole Youtube Kanäle, die mit informativen Kontent aufwarten. Aber auch hier gilt „Check Your Head!“ und die Quellen.

Jung und naiv bleiben!

Ein bisschen Naivität schadet nie. Stellt unbequeme Fragen, stellt doofe Fragen. Provoziert die richtigen Antworten, benutzt euren Kopf!

Die Medien und Nachrichtenwelt ist ein bunter Haufen. Es gibt ne‘ Menge Murks, aber auch qualitativ gutes Zeugs. Etablierte Medien dürfen und sollten hinterfragt werden. Speziell letzteres wird extrem wichtig für deine persönliche Entwicklung sein. Hab Spaß am informieren, lass dir deine Laune niemals nehmen und freu‘ dich beim Gang vor deine Haustür, über den schönen gepflegten Vorgarten und das Geräusch des Rasenmähers deines Nachbarn, Samstag morgens um 10 Uhr (Willkommen in Deutschland).

Meine Kernessenz für dich ist, das es ein großes Geschenk ist, dass wir die Möglichkeit haben aus einem so breiten Pool an möglichen Informationsquellen zu schöpfen. Wir dürfen niemals den Enthusiasmus verlieren. Lass dich niemals in den „heute ist alles scheiße“-Karren mit einspannen.

Mach dir ein schönes Wochenende und lass mich wissen, wenn dir der Beitrag was gebracht hat!

Tobi

 

PS: Doch noch eine kleine Propaganda- äh Empfehlung!

 

Schreibe einen Kommentar